• Romy Schreiber

Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Demenz

Gruppengründung | Bernkastel-Kues


Die Begleitung, Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz ist für die Angehörigen mit teilweise erheblichen Belastungen verbunden und sie geraten im Alltag oftmals an ihre Grenzen.

Die Belastung kann schnell zu einer Überlastung mit Folgen für die körperliche und seelische Gesundheit der pflegenden Angehörigen führen.

Umso wichtiger ist es, auch gut für sich selbst zu sorgen und Entlastungsmöglichkeiten zu nutzen.

Der Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Demenz ist ein solches Angebot, das unter anderem Möglichkeiten bieten soll:

  • in einem vertrauensvollen Rahmen mit anderen Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation in Kontakt zu kommen,

  • Erfahrungsaustausch untereinander zu pflegen und Tipps zu erhalten, die den Umgang mit den Betroffenen und die Pflege erleichtern können,

  • Informationen zu Beratungs- und Entlastungsangeboten,

  • sowie bei Bedarf wertvolle Informationen zu konkreten Fragestellungen durch die Einbeziehung von externen Referenten zu erhalten


Termin

Ein erstes Treffen findet statt am:

Dienstag, 14.01.2020, 14:30 – 16:00 Uhr im Altenzentrum St. Nikolaus,

Stiftsweg 2 in Bernkastel-Kues.


Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, hilft allerdings bei der Vorbereitung.

Der Gesprächskreis richtet sich an alle, die einen Angehörigen zuhause oder in einer stationären Einrichtung betreuen.

Der Gesprächskreis soll einmal monatlich stattfinden und bietet die Möglichkeit der regelmäßigen, aber auch punktuellen Teilnahme.

Für die Teilnahme entstehen keine Kosten.

Sofern eine Betreuung der Erkrankten benötigt wird, so ist dies - nach vorheriger Absprache - in der Tagespflege des Seniorenheims St. Nikolaus möglich.


Interessierte sind herzlich eingeladen, zu diesem ersten Treffen zu kommen!

Begleitung des Gesprächskreises und Ansprechpartnerin bei Fragen:

Ulrike Jung-Ristic

Beratungs- und Koordinierungsstelle/

Schwerpunkt Demenz

Kurfürstenstr. 6,

54516 Wittlich

Telefon: 06571 9155-0;

u.jung-ristic@caritas-meh.de

www.caritas-mosel-eifel-hunsrueck.de


Weitere Angebote der Beratungs- und Koordinierungsstelle:

  • Erstberatung und Information zu Fragen rund um das Thema Demenz

  • Schulungen/Fortbildungen für Angehörige, Ehrenamtliche und Interessierte

  • Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Demenz

  • Netzwerkarbeit

  • Aus- und Aufbau von Versorgungs- und Unterstützungsstrukturen




12 Ansichten

Gemeinsam leichter durchs Leben

 

Selbsthilfe für Betroffene, pflegende Angehörige und vergleichbar Nahestehende

  • Facebook

Die Arbeit der Kontaktbüros PflegeSelbsthilfe Rheinland-Pfalz wird nach §45 d SGB XI gefördert durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz sowie durch die gesetzlichen Pflegekassen in Rheinland-Pfalz und die private Pflegeversicherung.