• Romy Schreiber

Tipps und Hilfsangebote in Zeiten von Corona

Ausgehbeschränkungen, Sorgen um die Gesundheit, Existenzängste und ein Familienleben dauerhaft auf engstem Raum.

Neben den sich überschlagenden Ereignissen und meist Negativ-Meldungen gibt es auch einen großen Zusammenhalt und viele Unterstützungsnetzwerke für hilfsbedürftige Personen.

Wir möchten Ihnen daher nun einige ausgewählte Hilfsangebote im Überblick vorstellen.



- Informationen für Hilfesuchende und für Helfende (Quelle: Landesregierung RLP, MSAGD)

https://msagd.rlp.de/index.php?id=33424


- Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz!" (Quelle: BaS c/o MSAGD)

Web: https://neue-nachbarschaften.rlp.de/

facebook: https://www.facebook.com/Neue-Nachbarschaften-RLP-115380256676161/?modal=admin_todo_tour


- Nachbarschaftshilfe Rheinland-Pfalz (Quelle: Jusos Rheinland-Pfalz)

https://nh-rlp.de/


- Informationen über das Corona-Virus in leichter Sprache (Quelle: Bundesregierung, Kompetenzzentrum Leichte Sprache)

https://www.bundesregierung.de/breg-de/leichte-sprache/informationen-zum-corona-virus-1728892


- "Handbuch" mit täglich aktualisierten Informationen (u.a. auch zum Thema Pflegebedürftigkeit) (Quelle: handbookgermany)

https://handbookgermany.de/de.html


- Corona Sonderseite für die Pflege (Quelle: Paritätischer Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.)

https://www.pflegeinform.de/corona-infektion


- Tipps für pflegende Angehörige auf dem ZQP-Portal Prävention in der Pflege (Quelle: ZQP)

https://www.pflege-praevention.de/corona-schutz-angehoerige/?utm_source=ZQP+Newsletter&utm_campaign=82daad4a02-EMAIL_CAMPAIGN_2020_04_02_06_33&utm_medium=email&utm_term=0_08b9f0520e-82daad4a02-213884601



Was wir noch sagen wollten: Wir sind für Sie da und wünschen Allen beste Gesundheit sowie schöne Ostern!




0 Ansichten

Gemeinsam leichter durchs Leben

 

Selbsthilfe für Betroffene, pflegende Angehörige und vergleichbar Nahestehende

  • Facebook

Die Arbeit der Kontaktbüros PflegeSelbsthilfe Rheinland-Pfalz wird nach §45 d SGB XI gefördert durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz sowie durch die gesetzlichen Pflegekassen in Rheinland-Pfalz und die private Pflegeversicherung.